Stratosphärenballon

 

Der Physik-Kurs 11 (2018/19) von Herrn Dr. Stendal hat einen Stratosphärenballon (gefüllt mit Helium) gebaut, der am 07.06.2019 gestartet wurde. Die voraussichtlich erreichbare Höhe war mit 35 - 38 km berechnet. Auf dem Weg nach oben wurden Umweltmessdaten erfasst. Die Schüler haben dazu eine Messsonde gebaut, die eine Kombination von Kleincomputern mit Einchiprechnern, die einzelne Sensoren auslesen, enthält. Mit Hilfe eines GPS-Trackers wurde der Ballonflug verfolgt, der Ballon geborgen und die Messdaten ausgelesen.

08.06.2019

Der Flug wurde erfolgreich absolviert. Der Ballon erreichte eine Höhe von 40,1 km. Das ist das 4-fache der Reiseflughöhe von Passagierflugzeugen oder ca. 40% der Höhe bis zum Beginn des Übergangs zum Weltraum bei 100 km (lt. offizieller Definition) oder ca. 1/10 der Höhe der Internationalen Raumstation ISS. Die Sonde erfasste umfangreiche Messdaten und machte Fotos. Die Flugzeit betrug 3 Stunden. Geborgen wurde er ca. 65 km nördlich von Berlin bei Lychen.

 

20190607_101825.jpgaufstieg1.jpg

Start und Aufstieg:

bild07-06-2019_10-20-57.jpgBild07-06-2019_10-21-08.jpgbild07-06-2019_10-22-20.jpgbild07-06-2019_10-22-26.jpgbild07-06-2019_10-28-18.jpgbild07-06-2019_10-34-11.jpg

Bilder aus ca. 40 km Höhe:

bild07-06-2019_12-19-37.jpgbild07-06-2019_12-18-06.jpgbild07-06-2019_12-20-08.jpgbild07-06-2019_12-24-43.jpg

 

Landeort:

landeort.jpg

 

Weitere Informationen folgen.